Abfall für alle

Steiermark | aus FALTER 46/08 vom 12.11.2008

Eva Ursprung und Stefan Schmid und ihr künstlerisches Interesse an Afrikas Müll

Bericht: Christof Huemer

Der Hinweis nützt vielleicht nicht jedem, aber trotzdem: Sie stehen inmitten eines afrikanischen Armenviertels, es raucht, stinkt und eine immer größer werdende Menschenmenge versammelt sich um Sie, weil Sie, als Musungu, also als Weißer, dort natürlich eher wenig zu suchen haben – was können Sie tun? Nun, am besten Sie beherzigen die Tipps eines kriegsgebieterfahrenen Reporters. Solche Tipps wären umso wertvoller, wenn Sie sich als Musungu in Afrika für Müll interessieren, was im September beides unwidersprochen auf die Grazer Künstler Eva Ursprung und Stefan Schmid zutraf.

Müll in Afrika also. Aber ist Müll in Afrika auch Müll aus Afrika? Eine Frage von vielen, der Eva Ursprung und Stefan Schmid im Rahmen des Projekts „Bring the Toys back home“ des Grazer Kunstvereins „The Syndicate“ nachgingen. Sie haben heimische Mülltonnen durchstöbert, einen so gehobenen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige