Phettbergs Predigtdienst

An den Barmherzigen Schwestern festhalten

Kolumnen | aus FALTER 46/08 vom 12.11.2008

Hermes Phettberg führt seit 1992 durch das Kirchenjahr

Kaum fällt was runter, liegt es am Boden. Eisern und beinhart. Stell dir vor, das wär nicht so. Da glitte dir was aus den Händen und dann müsstest du durch alle Weltalle wie verrückt suchen, und kämst dein ganzes Leben nicht dazu, das dringend Gesuchte jemals wiederzufinden. Darum weiß ich, dass es keine Gottheit gibt. Denn die, die weinen können darob, und die Religionenschreibenden und Ideenkataloge-Festhaltenden sind der Beweis, dass die Gottheit nicht existiert. Eine Gottheit, die den panisch Schreibenden und Suchenden und darob Enttäuschten cool zuschaut, ohne Hilfestellung, ist doch herzlos sondergleichen.

Genosse Gottheit! Denn gäbe es eine, dann könnte doch sehr wohl was hinunterfallen und irgendwo in irgendeinem Weltallwinkel herumschwirren. Also ist die Schwerkraft zugleich der Gegen- und der Pro-Beweis.

Ich bleibe im Planet Erde und hab keine Chance, irgendwo anders hinzugeraten. Jedes Gramm Phettbergens ist bald weg und ich bin verloren. Der Schuh wird immer schwerer und schwerer, und ich werd immer leichter und leichter, es war heute ein ziemlicher Wind, und ich musste mich sogar festhalten. Ich hol mir mit einer Warmhaltetasche immer das Essen des Krankenhauses, und da wehte der Wind, und ich hatte Angst, ich muss mich an der Tasche anhalten. Keine Gottheit, nur Dings. Und so geht es allen, die ihr Leben lang verzweifelt eine Gottheit suchen und weinen, und dann schreit eines: „Da ist es!“, und hält „am Gefundenen“ fest und ist voll Glück: Ich hab das Gotty gefunden. Und je fester die findende Persönlichkeit das Gefundene hält und hält, desto „gläubiger“ wird sie. Und dann wird sie auch frömmer, denn sie will beweisen. Also hinweisen.

Gestern war ich im kleinen Kammerl, wo alle umsonst frühstücken dürfen (nur sonntags nicht, das ist der „Tag des Herrn“). Und da verliebte ich mich weiter und tiefer in die Barmherzigen Schwestern. Ich kann euch nur sagen: Edlere gibt es nicht. Da ist keine Ironie in mir, natürlich bin ich automatisch immer ein Haftlmacher.

Der Orden der Barmherzigen Schwestern hat eine Stimmung in mich gebracht, die voll Freude ist, zugleich weine ich, ob der Gottlosigkeit in mir.

Die ungekürzte Version des Predigtdienstes ist über www.falter.at zu abonnieren

Unter www.phettberg.at ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige