Tipp

Götterbilder aus Asien

Lexikon | aus FALTER 47/08 vom 19.11.2008

Völkerkundemuseum neu

Vier Jahre lang war das Wiener Museum für Völkerkunde wegen Renovierung geschlossen und auch die Neueröffnung der unterdotierten Institution erfolgt nur auf Raten. Die Kollektionen aus Süd- und Südostasien sowie den Himalayaländern, die 30.000 Objekte umfassen, werden mit einem Schwerpunkt auf Religion nun wieder dem Publikum präsentiert. Parallel dazu laufen Sonderausstellungen: „Kunstvoller Widerstand“ widmet sich Gegenwartskunst aus Sri Lanka; die Schau „Straps & Bands“ zeigt kunstvoll geknüpfte Bänder, die von Prunkgürteln bis zu Tierschmuck reichen. Nach Tibet führen die S/W-Fotografien von Barbara Krobath, die dort Bilder abseits der Touristenromantik geschossen hat. Ns

Museum für Völkerkunde, tgl. außer Di 10.0018.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige