Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 47/08 vom 19.11.2008

Die Tageszeitung Österreich krankte vergangene Woche entweder an geografischer Verwirrung oder an Selbstüberschätzung – oder an beidem. „Elmayer-Rauswurf: Wie ein Insider die halbe Republik narrte“, schreibt Österreich am Sonntag über einen falschen Brief, den das Blatt vergangene Woche abdruckte. Darin war die Elmayer-Kündigung als „Alles Walzer“-Sager am Opernball zwar richtig wiedergegeben worden. Aber der Brief war falsch. Weil diese Fälschung die „halbe Nation narrt“, lernen wir, dass Österreich im Fellner’schen Universium zur Hälfte aus der Österreich-Redaktion besteht. Beeindruckend ist auch die Erklärung, weshalb Österreich den Brief veröffentlichte: „Warum uns die Fälschung nicht auffiel? Weil auf den ersten Blick alles echt schien.“ Österreich hat aber nachgeforscht und eine Erklärung gefunden, wie so ein Missgeschick passieren konnte. „Der Brief wurde offenbar von einem Insider, gefakt‘, um die Story in die Öffentlichkeit zu bringen.“ Könnte es vielleicht sein, dass dieser geheime Insider irgendwo in Österreich sitzt?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige