„Eine Haltung ist kein Accessoire“

Stadtleben | aus FALTER 47/08 vom 19.11.2008

Der Berliner Modestar Michael Michalsky bringt High Fashion und Weltverbesserung unter einen Hut

Interview: Christopher Wurmdobler

Wenn einer damit anfängt, machen’s alle nach. Zum Beispiel den Designer Michael Michalsky als smarten, großgewachsenen Jungen zu beschreiben, der Brillanten an den Ohren und die Jeans tief sitzen hat. Tatsächlich ist Michalsky, 41, smart und groß. Darüber hinaus ist er Deutschlands erfolg- und einflussreichster Modemacher. Bevor er 2007 seine eigenen drei Labels gründete, war Michalsky elf Jahre bei Adidas – davon sechs Jahre lang Global Creative Director –, und verschaffte dem Unternehmen Höhenflüge.

Außerhalb der Modebranche bekannt wurde der Norddeutsche erst mit dem Launch seiner drei eigenen Luxusmarken und dem Engagement bei Tchibo. Für den Kaffeeröster entwirft Michalsky Billigkollektionen unter dem Namen Mitch & Co.

Kürzlich eröffnete in Berlin Mitte die erste Michalsky-Boutique. Der Designer lebt und arbeitet in der deutschen Hauptstadt,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige