Österreichische Kinderbücher

Steiermark | aus FALTER 47/08 vom 19.11.2008

Thomas Wolkinger (* 1968) und Rosa Schwentner (* 1998) haben sich durch die Neuerscheinungen 2008 gelesen

Ausredenbuch (ab 3) Aus einer klassischen Ausgangssituation – die Mama hat Spinat gekocht – entwickeln der Wiener Autor Martin Auer und die Illustratorin Manuela Olten ihre zum Schreien komische Geschichte vom kleinen Tim, der sich vor dem Essen drücken will. Große Klasse, mit welcher Leichtigkeit Auer Kinderflunkereien in Literatur verwandelt!

M. Auer, M. Olten: „Das ganz, ganz kleine Schwein mit dem ganz, ganz großen Hunger“, Beltz & Gelberg, 32 S., € 13,30

Kackebuch (ab 4) Das gibt’s selten: ein Buch zur Kinderunterwäsche. Xiane Kangela hat es trotzdem hingekriegt, Doron Rabinovici einen flockigen Text über kuschelige Jooloomooloo-Faserwesen entlockt, den Christina Gschwantner erstklassig illustriert hat. Wäsche und Buch werden total fair produziert, das Buch ist auf Elefantendungpapier gedruckt. Kein Scheiß!

Doron Rabinovici, Christina Gschwantner: „Das Jooloomooloo“,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige