Steirerbrauch

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 47/08 vom 19.11.2008

GLOCKENLÄUTEN Bingbongdingdong. Der erste Winterschnupfen war der schönste. Da haben die Glocken noch ganz frisch geklungen in der kalten Luft. Biiiingbooong. Mit viel Körper und Würde, wenn der Bub große Schritte gemacht hat. Dingelingeling. Wie Engelsingen, bei Trippelschritten. Der ganze Schulweg ein Riesenrotzkonzert. Und an jedem Eck sind neue Freunde mit ihrem Schnupfen dazugekommen, haben ihre schönsten Klänge von zu Hause mitgebracht, die sie von der Schwester, dem Opa oder der Katze geschenkt bekommen haben. Mit Schnaufen und Schniefen, Schlürfen und Schnäuzen, Schleimen und Schlatzen hat sich die Prozession, größer und größer, so riesengroß, dass sie mit Google Earth zu sehen war, zur Schule geschleppt. Dort hat dann der Direktor Glühwein ausgeschenkt. Manchmal auch nur Enzian. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige