Tipps

Ein kurzer Herbst der Anarchie

Lexikon | aus FALTER 48/08 vom 26.11.2008

Die Abschlussveranstaltung der "Anarchie"-Reihe des Vereins Aktionsradius bietet ein fast zwölfstündiges Non-Stop-Programm mit Musik, Film und Tanz. Den Auftakt setzt eine Dokumentation über den spanischen Gewerkschaftsverband CNT aus dem Jahr 1936. Um 14.30 Uhr beleuchtet Kulturhistoriker Dieter Schrage Aspekte der Besetzung von Arena und dem Haus in der Ägidigasse. Hubsi Kramar porträtiert den Dichter Hermann Schürrer (17.00), Tom Soxberger den jiddisch-sprachigen Journalisten Sigmund Löw (20.00). Mitglieder des Ersten Wiener Lesetheaters skizzieren anhand historischer Dokumente und Gerichtsakten das Leben des italienischen Anarchisten Luigi Lucheni (21 Uhr). BK

Atelier Kribusz,, So 13.00-1.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige