Ausstellung Kritik

Der Umriss als Raumlinie

Lexikon | Ulrich Tragatschnig | aus FALTER 48/08 vom 26.11.2008

Lisa Pocks Entzücken gehört der Kontur

Nach der Künstlergruppe RAM und Lea Titz bestreitet Lisa Pock mit "ohne Titel (Lines)" die dritte Ausstellung der Reihe Innenansichten, einer Kooperation von Stadtmuseum und Akademie Graz zur Förderung junger Talente mit biografischem Steiermark-Bezug. Dabei gehört der Künstlerin entrückendes Verzücken ganz der Kontur. Sie wird nicht nur freihand auf Papier gebracht, sondern auch in andere Medien transponiert, findet sich dann zum Schnürlgummi materialisiert und einem Raster angeglichen gar haushoch wieder an der Wand, als eingescannter Tuschestrich gleichfalls vergrößert oder, in Aluminium übersetzt, frei schwebend als Skulptur im Raum.

Stadtmuseum; bis 1. 3. 2009


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige