Tiere der Woche

Farbenlehre

Lexikon | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 48/08 vom 26.11.2008

Bück dich befehl ich dir / Wende dein Antlitz ab von mir

Dein Gesicht ist mir egal / Bück dich noch einmal

Rammstein

Mir wachsen fast stündlich ein paar graue Haare, da kann man zuschauen. Aber insgesamt tut es nicht weh", sprach der SPÖ-Chefkeratologe Werner Faymann noch letzte Woche, als bei den Koalitionsverhandlungen vor allem die Grautöne funkelten. Das will natürlich noch kommentiert werden, bevor sich die Friseursinnung zu Wort meldet. Kopfhaare wachsen grundsätzlich ganz kontinuierlich, jeden Tag etwa 0,35 Millimeter. Das ergibt etwa einen Zentimeter pro Monat und zwölf Zentimeter im Jahr. Die Geschwindigkeit des Haarwachstums variiert mit dem Alter: In der Pubertät wachsen Haare 0,41 Millimeter, bei Werner Faymann sind es nur noch 0,32 Millimeter täglich.

Trägt der mittelblonde Mitteleuropäer circa 80.000 Haare auf dem Kopf, dann produziert er jeden Tag 25 bis 30 Meter Haar. Glücklicherweise - und da muss man Faymann einfach Recht geben - geht das völlig schmerzfrei vonstatten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige