Nachbar in Not

Politik | aus FALTER 48/08 vom 26.11.2008

Angela Merkel zaudert angesichts der Wirtschaftskrise. Nun zittert Österreich

Bericht: Christine Zeiner / Berlin

Heinz-Josef Bontrup ist aufgebracht. Er redet laut und energisch, es ist nicht zu überhören, wie ernst es dem Ökonomen ist: "Nach wie vor wird eine falsche Ursachenanalyse für die Krise geliefert", sagt er. "Dann werden Therapien verordnet, die nicht adäquat sind." Wenige Tage nahmen die fünf Wirtschaftsweisen der deutschen Regierung zur Wirtschafts- und Finanzkrise Stellung. Deutschland, verkündeten sie, marschiert in die Rezession.

Dass es ernst steht um die deutsche Wirtschaft, haben Bontrup und seine Kollegen schon vor Monaten gesagt. Der Wirtschaftsprofessor der Fachhochschule Gelsenkirchen ist Mitglied der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik. Sie erstellt Gegengutachten zu den Berichten der Wirtschaftsweisen. So auch jetzt, zu Zeiten des weltweiten wirtschaftlichen Katzenjammers. Während das Gutachten "Die Finanzkrise meistern" heißt, lässt das Gegengutachten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige