Premieren

Bio-Drama im brut (I): „Nico — Sphinx aus Eis“

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 49/08 vom 03.12.2008

Christa Päffgen zählt zu den großen tragischen Ikonen der Popkultur. Im Oktober 1938 geboren, wurde sie in den 60ern als Nico berühmt. Die unnahbare Schönheit mit der tiefen Stimme arbeitete als Model, Schauspielerin und Sängerin, sie diente Andy Warhol als Muse, sang kurz bei Velvet Underground und schuf als Solokünstlerin einige der eindrucksvollsten Platten der Popgeschichte. 1988 starb Nico bei einem Fahrradunfall. In seinem Text „Nico – Sphinx aus Eis“ lässt Werner Fritsch Nico ihr Leben im Moment des Todes Revue passieren; Oliver Sturm bringt den Monolog als Mischung aus Schauspiel und Konzert auf die Bühne, Nico wird von der Schauspielerin Birgit Doll und der steirischen Pophoffnung Anja Plaschg alias Soap & Skin verkörpert.

brut im Künstlerhaus, Sa bis Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige