Tipp Klassik

Le Badinage: Barockes Spiel der Affekte

Lexikon | Carsten Fastner | aus FALTER 49/08 vom 03.12.2008

Le Badinage: nach dem (scheinbar) unbekümmerten Tanz- und Liebestreiben benennt sich dieses österreichisch-französische Duo von Eva Reiter (Gambe) und Eugène Michelangeli (Cembalo), das sich ganz dem französischen Barock verschrieben hat – im Originalklang, aber frei von traditionellen Formzusammenhängen. Das erste Programm der beiden wird so zu einem variantenreichen Spiel der Affekte. Im Zentrum stehen mit François Couperin (1668–1733) und Marin Marais (1656–1728) zwei Musikerpersönlichkeiten vom Hof des „Sonnenkönigs“ Ludwig XIV., die nicht nur als hoch virtuose Instrumentalisten gerühmt wurden, sondern auch für ihre extravaganten, von barocker Leichtigkeit geprägten Kompositionen.

Salvatorsaal, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige