Tipp

Eine Gans kämpft ums Überleben

Lexikon | aus FALTER 49/08 vom 03.12.2008

Die Gans Auguste ist eigentlich eine sehr nette Gans. Das erkennt auch der kleine Peter, der sich mit dem zukünftigen Festtagsbraten anfreundet. Da bringt es natürlich niemand mehr übers Herz, das überaus freundliche Federvieh zu töten. Ihre Federn muss sie trotzdem lassen. Dann versucht man sie doch noch in den Ofen zu schieben. Das gelingt gottlob nicht, und natürlich gibt es ein Happyend. Die Geschichte „Iss die Gans Auguste nicht!“ über das Überleben und die Bedeutung von Freundschaft wird vom Dachtheater und Cordula Nossek, frei nach Friedrich Wolfs Erzählung „Die Weihnachtsgans Auguste“, interpretiert. Geeignet für Kinder ab fünf Jahren. LK

Wuk, ab Mi 9.00 und 10.30, Do 9.30 und 15.00, bis 14.12.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige