Musik

Impro-Jazz mit ungarischen Wurzeln

Kritiken

Lexikon | aus FALTER 49/08 vom 03.12.2008

Open Music präsentiert mit Szilárd Mezei einen der renommiertesten Jazzviolinisten des südosteuropäischen Raums. Mezei, der der ungarischen Minorität der Vojvodina in Serbien angehört, verarbeitet die Einflüsse traditioneller ungarischer Volksmusik in seinen Kompositionen und vermengt sie mit zeitgenössischen freien Performancepraktiken. Neben verschiedenen kleineren Formationen betreibt Mezei das Szilárd Mezei Ensemble, zudem arbeitet er regelmäßig an Musik für Tanztheater. Im Rahmen dieses Konzerts wird Mezei mit seinem Trio – mit Ervin Malina am Bass und István Csík am Schlagzeug – auftreten und zwischen Eigenkomposition und improvisatorischen Ausbrüchen pendeln. CM

Stockwerk, Graz, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige