Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 49/08 vom 03.12.2008

Ist Tibor Foco der neue Elmayer von Österreich? Zumindest klingt die Affäre ähnlich. Kürzlich veröffentlichte die Fellner-Zeitung einen Kündigungsbrief der Opernballmacher an den Tanzschullehrer. Die Kündigung stimmte zwar, der Brief war aber falsch. Nun hat Österreich eine neue Sensation: Tibor Foco, wegen Mordes verurteilt und seit 13 Jahren auf der Flucht, wolle sich der Justiz stellen. Und habe vorab Österreich angerufen. Er sei „in den pazifischen Raum“ abgetaucht und Truckfahrer. Einen Tag später richten Focos Eltern via Österreich aus, für sie gäbe es kein schöneres Weihnachtsgeschenk als das Wiedersehen mit ihrem Buben. Und was sagt Focos Mutter am selben Tag im Standard? Alles ein Blödsinn. „Tibor hat überhaupt keinen Grund, nach Österreich zurückzukehren. Und wenn doch, würde er es wohl zuerst seiner Mutter sagen – und nicht irgendeiner Zeitung.“ Auch die Inselträume von Österreich seien falsch. Sohn Tibor lebe in Amerika, weiß die Mama: „Dann und wann schreibt er schon ein Brieferl an uns.“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige