Fit eben

Sport und Körper

Stadtleben | aus FALTER 49/08 vom 03.12.2008

Sport am Campus

Spitzensport und ein seriös betriebenes Studium, das geht in manchen Ländern wie den USA gut, in Österreich dagegen kaum. Die Uni Wien stellte vergangene Woche ein vom Zentrum für Sportwissenschaften ausgehendes Projekt vor, das das ändern soll. Man will für Spitzensportler Rahmenbedingungen schaffen, die eine Vereinbarkeit ermöglichen. Für die Zeit nach dem Leistungssport.

Ganzheitlich baden

Wer Solebecken, Granderwasser, Schokomassagen und ähnlichen Phänomenen schon skeptisch gegenübersteht, dem ist vom Besuch der Therme Wien-Oberlaa am 12. Dezember abzuraten. Dort nämlich findet von 18 bis 23 Uhr das monatliche Event „Astrologie bei Vollmond“ statt, bei dem die Astrologin Regina Binder Jahreshoroskope samt Gesundheitstipps präsentiert – Hardcore-Wellness sozusagen. Für die Außenbecken gibt es Vollmondgarantie: Sollten Wolken den Himmel bedecken, holt man den Thermenmond per Lichterschmuck.

Calmund bekloppt

Der Fußballmanager Reiner Calmund ist so etwas wie der deutsche Lugner. Man sieht den Genussmenschen öfter in TV-Kochshows als in Stadien. Vergangenen Freitag kam er in fußballerischer Mission nach Wien. Im Falkensteiner Hotel Palace stellte er gemeinsam mit der bayrischen Moderatorennervensäge Waldemar „Waldi“ Hartmann seine Autobiografie „fußballbekloppt!“ vor.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige