Tipps

Ignaz Kirchner rezitiert Franz Kafka

Lexikon | aus FALTER 50/08 vom 10.12.2008

Heuer hat die Literaturwelt Kafkas 125. Geburtstag gefeiert. Wie es sich für einen Autor von seinem Rang gebührt, dem sogar ein eigenes Adjektiv gewidmet wurde, erschien eine Fülle neuer Sekundärliteratur, allen voran Teil zwei von Reiner Stachs monumentaler Biografie mit einer Annäherung an den wahren Franz K. Fast könnte man darüber das Wichtigste vergessen – die Texte, die immer noch unter die Haut gehen. Burgschauspieler Ignaz Kirchner schafft mit seinem neuen Kafka-Leseprogramm Abhilfe. Es trägt den etwas sperrigen Titel „Niemand ist hier, der Verständnis für mich im Ganzen hat“ und besteht aus „Der Hungerkünstler“, „Das Gesetz“ und „In der Strafkolonie“. SF

Burgtheater, Vestibül, Sa 18.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige