Tipps Klassik

Ungeschminkt: Schumanns Sinfonien im Originalklang

Lexikon | Carsten Fastner | aus FALTER 50/08 vom 10.12.2008

Sie haben es ja nur gut gemeint, die Herren Gustav Mahler, Felix Weingartner, Carl Schuricht und George Szell, als sie die Instrumentation der Sinfonien Robert Schumanns in ihrem Sinne „verbesserten“. Der Romantiker galt eben lange Zeit nur als großartiger Klavierkünstler – aber als lausiger Orchesterkomponist. Mittlerweile sieht man das ganz anders, Schumanns Sinfonien sind längst von allen großorchestralen Retuschen befreit. Und in diesem ungeschminkten Originalklang werden die vier Werke von Simon Rattle und seinen Experten der historischen Aufführungspraxis, dem Orchestra of the Age of Enlightenment, nun auch an zwei aufeinander folgenden Abenden präsentiert.

Konzerthaus, So & Mo 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige