Experten zur Krise: Über das mysteriöse Geld und das Platzen einer Blase

Politik | aus FALTER 50/08 vom 10.12.2008

Rudolf Scholten

Vorstand der Kontrollbank

„Wenn die Welt rational überlegen könnte, würde sie sagen: Geld ist bequem. Wir wollen nicht ohne Geld leben. Aber wir wollen, dass das Exaltierte aufhört, das für so viele Instabilitäten sorgt.“

Konrad Paul Liessmann

Philosoph

„Gerade dass man mit Geld machen kann, was man will, ist eine notwendige Bestimmung seiner Funktion. Die Charakterlosigkeit des Geldes entspricht deshalb auch der potenziellen Charakterlosigkeit seiner Eigner.“

Peter Rosner

Vorstand des Instituts für Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien

„Probleme treten immer dann auf, wenn die Erträge an der Börse höher sind als im realen Sektor. Auch der Wert aller Häuser kann nicht schneller wachsen, als die Wirtschaft wächst.“

Willy Hemetsberger

Banker

„Wenn du in das Bankensystem 100 Euro reinträgst, dann verborgen die mehr als 100 Euro. Kredit ist Geld. Und das ist aufgeblasen worden. Von zwölf Billiarden Dollar Finanzvermögen 1980 auf 200 Billarden Dollar heute. Das ist weit jenseits des Wachstum, des globalen BIP.“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige