Kürbis-Schalotten-Gulasch mit Scamorza-Orangen-Biskuit und Petersil-Walnuss-Pesto

Stadtleben | aus FALTER 50/08 vom 10.12.2008

Zutaten

1 kleiner Butternuss- und 1 kleiner Hokkaidokürbis,

200 g Schalotten, geschält, die großen halbiert

1 EL Tomatenmark

1 EL Paprika

1 Msp Chilipulver

1 Schuss Balsamico

1 Msp Kümmel

3 EL Olivenöl

1 Msp Majoran

5 Zehen Knoblauch in feinen Scheiben

Zubereitung

Butternuss schälen, beide Kürbisse entkernen, in Würfel schneiden. Schalotten im Öl anbraten, Kürbis und Knoblauch kurz dazu, Tomatenmark und die Gewürze dazu, einmal kurz durchrühren, mit Balsamico ablöschen und mit so viel Wasser aufgießen, dass alles knapp bedeckt ist. Salzen und weichköcheln

Biskuit:

Ofen auf 180 °C vorheizen. 5 Dotter mit einem Schuss Schlagobers, Salz und Muskatnuss mischen, so viel Mehl dazu, dass die Masse ganz dickflüssig ist. 7 Eiweiß steifschlagen, mit dem in 5 mm große Würfel

geschnittenen Scamorza (geräucherter Mozzarella) und der Schale von 1 Orange zu der Dottermasse mischen, alles in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben, auf der untersten Schiene im Rohr ca. 20 Minuten backen

Pesto:

3 Bd. Petersilie und ein Bd. Rucola mit 100 g gerösteten Walnüssen, 2 EL Parmesan, Salz, Pfeffer und einer Knoblauchzehe fein pürieren

Noi

16., Payergasse 12,

Tel. 4031347


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige