Steirerbrauch

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 50/08 vom 10.12.2008

VAMPIERE JAGEN Obwohl eigentlich der Schnee in fetten Flocken vom Himmel hätte taumeln sollen und auf den Motorhauben und den Kinderhauben und den Ziegeldächern schöne weiße Gupfe häufen, hat es an diesem späten Dezembernachmittag nur geschüttet wie Dünnschiss. Das letzte Mal, hat er gedacht, während er sich in den Hauseingang gekauert hat, hat die Stadt so gestunken, wie damals die Kanäle übergegangen sind, und, hat er gedacht, damals wie heute hat sich das in den Gesichtern der Menschen deutlich gespiegelt. Scheißfratzen, Scheißwut, Scheißlachen, wie sie sich in die Scheißbusse geschoben haben und in der Scheißkälte an den Würstelstand gedrängt und in der Auerschlange wegen Scheißbrot gerempelt. Das war’s dann, hat er sich gedacht, ist zum Videoverleih gelaufen und hat sich alle Staffeln von Buffy ausgeborgt. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige