Fragen Sie Frau Andrea

Jeannie, Aladin und der Handjob

Kolumnen | aus FALTER 50/08 vom 10.12.2008

Andrea Maria Dusl beantwortet knifflige Fragen der Leserschaft

Liebe Frau Andrea,

ich weiß nicht, ob Sie sich auch mit sentimentalem Klein-Mädchen-Unfug beschäftigen, jedenfalls brennt mir die Frage unter den Nägeln, wie Jeannie, die Hauptfigur der Uraltserie, die der ORF gerade wieder ausstrahlt, zu ihrer legendären Flasche kam und was es mit ihrem Zuhause eigentlich auf sich hat. Liebe Grüße,

Jeanine Niessner, Margareten

Liebe Jeanine,

selbstverständlich beschäftigen wir uns hier mit jedwedem Unfug, sei er noch so oblique. Die blonde Astronautengespielin in der Zauberflasche zählt zum kollektiven Gedächtnispersonal der modernen Medienwelt, hat aber ältere Vorbilder. Jeannie (in der Serie dargestellt von Barbara Eden), ist ein Bagdader Zaubergeist, der in einem opaken orientalischen Großflakon gefangen, auf dem Strand einer abgelegenen Südseeinsel herumgammelt.

Astronaut Tony Nelson (der spätere Dallas-Bösewicht Larry Hagman) findet die Flasche zufällig – bei einer fehlgelandeten Rückreise zur Erde –, öffnet sie und setzt einen Wiederbelebungsmechanismus in Gang, der die hypersexualisierte Jeannie zu seinem dienstbarer Geist macht.

Hier spielt die Serie mit dem Mythos des „Geists aus der Flasche“, einer Erzählung, die Antoine Galland als „Aladin und die Wunderlampe“ in seine Übersetzung der Geschichten aus „Tausendundeiner Nacht“ eingefügt hat. Die Flasche, die in der Serie „I Dream of Jeannie“ als Requisit verwendet wurde, ist ein ellenhoher Whiskeydekanter aus Rauchglas, den die Spirituosenfirma Jim Beam Ende 1964 als Spezial-Weihnachts-Edition auf den Markt brachte.

Für die Jeannie-Show wurden dem Fuselflakon ein paar goldene Arabesken aufgemalt. Für die späteren Farbfolgen der Serie wurden insgesamt sechs bis acht dieser Flaschen in Lila- und Pinktönen bemalt und mit zusätzlichen orientalisierenden Zierlinien versehen. Anders als beim Aladin-Dschinn wird Jeannie durch simples Entstoppeln und nicht durch Reiben am Glasschaft freigesetzt. Einen Handjob an der phallischen Flasche hätte die Serie nicht überlebt. Im Übrigen bin ich, wie andere auch, der Meinung, dass mein Kolumnenporträt weder meinem Aussehen noch meiner Persönlichkeit entspricht und ich mir daher zum Jahresendfest ein neues wünsche.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige