Kritik

Hühnchenjäger und Schwanzmonster

Lexikon | Bjarne Melgaard | aus FALTER 51/08 vom 17.12.2008

Chickenhawk“ wird in der angloamerikanischen Schwulenszene ein Mann mit einer Vorliebe für jüngere Partner genannt. In der gleichnamigen Ausstellung von Bjarne Melgaard nimmt dieser Trieb sadomasochistische Züge an: Über den ganzen Raum sind Fotos hübscher Jünglinge verteilt, in denen Skalpelle stecken. In dem Wirrwarr steht auch eine Tonfigur voller Beulen, Melgaards „Cock Monster“; Expressive Gemälde tragen die Aufschrift „Dialyse“ und zeigen ein trauriges Männchen an Schläuchen. Im Kontrast dazu stehen schicke Möbel nach dem Entwurf von Friedrich Kiesler, für die Melgaard neue Bezüge entworfen hat. NS

Galerie Krinzinger, bis 16.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige