Aus dem Verlag

Falter & Meinung | aus FALTER 51/08 vom 17.12.2008

Nachträge, Nachrichten, Personalia und Neuerscheinungen

Obacht! Der nächste Falter ist der letzte im heurigen Jahr. Er erscheint bereits am Dienstag, den 23.12. Nicht verpassen. Es ist die böseste Ausgabe des Jahres, mit „Best of Böse“. Nach der Weihnachtspause erscheint die erste Falter-Ausgabe am Mittwoch, dem 14. Jänner 2009.

Ausgezeichnet 1 Der fünfte Journalistenpreis der EU-Kommission zeichnet „Talente unter den Medienexperten aus (…), die durch ihr Schreiben zum Kampf gegen Diskriminierung aufgrund von Rasse oder ethnischer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Ausrichtung oder Alter beitragen.“ Journalisten aus ganz Europa reichten mehr als 540 Beiträgen ein. Expertenjurys in allen 27 Mitgliedsstaaten entschieden sich wegen „seiner herausragenden Qualität und Wirkung“ für je einen Artikel. Wir freuen uns, dass unter den in Österreich eingereichten Artikeln die Jury den Bericht „Das Minarett im Dorf“ (Falter 4/08) von Stefan Apfl als Gewinner des nationalen Preises ausgewählt hat.

Ausgezeichnet 2 Klaus Taschwer, Mitherausgeber des Wissenschaftsmagazins heureka (eine Ausgabe liegt diesem Falter bei) und Wissenschaftsredakteur beim Standard, erhielt Anfang Dezember den Kardinal-Innitzer-Preis für Wissenschaftspublizistik. Wir gratulieren!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige