Fit eben

Sport und Körper

Stadtleben | aus FALTER 51/08 vom 17.12.2008

Sport macht reich

Es ist wie in der Arbeitswelt: Während die meisten sich abstrampeln, werden wenige Sportler enorm wohlhabend. Forbes hat errechnet, dass der Golfer Tiger Woods (Jahresverdienst 2008: 91 Millionen Euro) 2010 seine erste Euro-Milliarde gemacht haben wird. Olympiasieger Matthias Steiner muss 42 Monate lang Gewichte stemmen, um auf Woods’ Tagesverdienst zu kommen. Bestverdienender Sportler Österreichs ist der Eishockeyspieler Thomas Vanek mit acht Millionen Jahresgage.

Melzers Pläne

Nach einer verkorksten ersten Jahreshälfte hat sich das Wiener Tennisass Jürgen Melzer zuletzt in guter Form präsentiert und beendet die Saison auf Platz 34 der ATP-Rangliste. 2009 will er in die Top 20 aufsteigen. Die Chancen stehen gut, im ersten Halbjahr hat Melzer wenig Punkte aus dem Vorjahr zu verteidigen. Auch privat geht es ihm gut, er ist seit kurzem mit seiner slowakischen Kollegin Dominika Cibulkova liiert.

Zum Wohlfühlen

Viele wollen auch zu Weihnachten und Silvester nicht auf Wellness verzichten. Müssen sie auch nicht: Inzwischen bieten Thermen wie das wine & spa resort Loisium in Langenlois Festtagspackages an. Passt insofern gut zu Weihnachten, als man in Thermenhotels immer derart zum Futtern verleitet wird, dass man den Wellnessaufenthalt mit ein, zwei zusätzlichen Kilos bezahlt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige