Fußball

Ralf Rangnick: Verdirbt Erfolg den Charakter?

Stadtleben | aus FALTER 51/08 vom 17.12.2008

Wolfgang Kralicek über das Treiben auf und neben dem Spielfeld

Alle lieben Hoffenheim. Der von einem Milliardär finanzierte Aufsteiger wurde Herbstmeister in Deutschland. Sympathisch daran ist, dass der Dorfverein den Erfolg nicht teuer eingekauften Stars, sondern einer klug zusammengestellten Mannschaft und ausgefuchster Taktik verdankt. Das spricht stark für Trainer Ralf Rangnick. Wenn Bayern-Manager Uli Hoeneß diesen jetzt als „Besserwisser“ bezeichnet, der mit der „Höhenluft“ nicht zurechtkomme, klingt das nach schlechtem Verlierer. Es könnte aber auch was dran sein. Im neuen Ballesterer findet sich eine Anekdote, die ein schlechtes Licht auf den Charakter des Erfolgstrainers wirft: Nach dem Länderspiel Deutschland – England in Berlin wurde er von einem Sammler um die Eintrittskarte gebeten. Rangnick wickelte das Ticket um seinen Kaugummi und warf es dem Fan vor die Füße.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige