Josef Pröll persönlich

Zehn Fragen an die SPÖ

Das geheime Dokument

Extra | aus FALTER 52/08 vom 23.12.2008

Wien. ÖVP-Obmann Josef Pröll hat die Neuauflage der Großen Koalition davon abhängig gemacht, dass in Grundsatzfragen Einigkeit herrscht. BÖSTERREICH enthüllt exklusiv den Fragenkatalog, den Pröll seinem roten Gegenüber zukommen hat lassen.

Frage 1:

Wie soll den Leuten mehr Geld bleiben, obwohl sie mehr zahlen?

Frage 2:

Wie finanzieren wir die Winzer nach Gusenbauers Abgang?

Frage 3:

Mit welchem Geld subventionieren wir den Kürbisexport?

Frage 4:

Soll die AUA künftig Raiffeisen Air oder Air St. Pölten heißen?

Frage 5:

Bekennt sich die SPÖ dazu, dass die Mütter die Kinder kriegen?

Frage 6:

Wie lange sollen Pensionisten überhaupt wählen dürfen?

Frage 7:

Können sich die Staatsbeamten das Mittagessen nicht von zuhause mitnehmen?

Frage 8:

Wenn wollt‘s ihr los werden (wir würden dann das entsprechende Ministerium fordern)?

Frage 9:

Können eure Leut‘ aufhören, rot-weiß gestreifte Khol-Krawatten zu tragen?

Frage 10:

Was machen wir nach Abschluss der Verhandlungen – zu dir oder zu mir?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige