Tipps

Josef Winkler: Rede zum Büchner-Preis

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 52/08 vom 23.12.2008

Wenn mir die katholische Kirche ein schönes Bild liefert, mit dem ich was machen kann, bin ich ihr dankbar", sagte Josef Winkler kürzlich im Falter-Interview anlässlich der Verleihung des Büchnerpreises. Der österreichische Autor arbeitet sich in seinem Werk nicht nur an der Kirche, sondern auch an seinem Vater und seinen Reisen ab. Nach den Feiertagen eröffnet Winkler mit der Rede zum Büchnerpreis in der Alten Schmiede den Veranstaltungsbetrieb im neuen Jahr. Außerdem liest er aus dem Buch "Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot", das sich kurioserweise bei der Wahl zum kuriosesten Buchtitel 2008 in der engeren Auswahl fand.

Alte Schmiede, 8.1., 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige