Menschen

Teppichtheater

Lexikon | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 52/08 vom 23.12.2008

Die letzte Woche vorm Jahresendfest (haben Sie bemerkt, wie krampfhaft hier versucht wird, das Wörtchen "Weihnachten" zu vermeiden, weil diese Falter:Woche bis Mitte Jänner aktuell ist und man nicht alt aussehen möchte?), stand ganz im Zeichen von Filmpremieren. Zum Beispiel lief die Thomas-Mann-TV-Verfilmung "Buddenbrooks" im Künstlerhauskino premierenhalber, und man servierte dem Publikum zwar Verfilmungsstars wie Iris Berben (die übrigens auch nicht alt aussehen möchte), Jessica Schwarz oder Nina Proll, aber keinen "Bischof"-Punsch. Oder - wie Sesemi Weichbrodt sagen würde - "Beschaf". Wer die Thomas-Mann-Familiensaga nicht gelesen hat, hat erstens was verpasst und versteht an dieser Stelle sowieso nichts mehr.

Mann-Verpassern sagt ja möglicherweise die sagenhafte Sackbauer-Saga etwas, auch eine Familiengeschichte über mehrere Generationen, allerdings nicht in Lübeck, sondern in Wien-Favoriten. Nun hat man die beliebte Fernsehserie von Ernst Hinterberger aus den 70ern ("Ein

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige