Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Julia Ortner | aus FALTER 52/08 vom 23.12.2008

Normalerweise ist die letzte Kolumne des Jahres die reine Freude. Es ist wieder Zeit, einen uneitlen Blick zurückzuwerfen und zu fragen: Was hat denn dieser kleine Ratgeber 2008 alles erreicht? Welche schlimmen Sendungen konnten wir wegschreiben, welche Dumpfbacken vom Schirm drängen? Nur diesmal muss ich leider gestehen: Ich habe mit meinen konstruktiven Vorschlägen für das ORF-Programm versagt. Die zwei penetranten "Frisch gekocht"-Kochlöffelschwinger Andi und Alex dürfen weiter mit ihrem Wirtshausschmäh im TV auftreten; Nervensäge Arabella Kiesbauer kehrte zurück und quält wieder ungestraft Kinder bei "Starmania"; Quasselstrippe Barbara Karlich erfreut nach der Babypause die Hausfrauen des Landes nach wie vor mit flotten Pensionistentalkrunden; Kampfkärntner Armin Assinger hört einfach nicht mit der "Millionenshow" auf; und die einstige Mrs. Gnadenlos Vera Russwurm gibt ihre lahme Tratschsendung noch immer nicht ab. Bleibt nur eine Freude: Alfons Haider ist nicht mehr die Allzweckwaffe des ORF.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige