"Ich hab doch keine Ahnung mehr, was da alles war"

Feuilleton | aus FALTER 52/08 vom 23.12.2008

Wie sich die Medienentertainmentgruppe maschek auf den Jahresrückblick vorbereitet, den sie zu Silvester präsentiert

Reportage: Wolfgang Kralicek

Diese Reportage ist gescheitert. Geplant war eigentlich, die drei Medienentertainer von der Gruppe maschek bei der Arbeit an ihrem Jahresrückblick zu besuchen, den sie zu Silvester im Theater Akzent (23 Uhr) zeigen. Aber erstens sind nur zwei Mascheks da (Ulrich Salamun hat sich für einen Monat nach Nicaragua zurückgezogen), und zweitens denken Peter Hörmanseder und Robert Stachel zwei Wochen vor dem Event noch nicht ernsthaft an Arbeit.

"Wir müssen doch erst einmal die Jahresrückblicke in den Zeitungen abwarten", sagt Hörmanseder. "Ich hab doch keine Ahnung mehr, was da alles war." Ein "eher fades Jahr" sei es gewesen, glaubt Stachel. Vier Tage vor dem Auftritt werde man sich zusammensetzen - das muss reichen.

Die ORF-Krise werde wohl eine Rolle spielen, die Krocha möglicherweise; ein kleines Zilk-Memorial ist ebenso geplant wie ein Haider-Film.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige