Nüchtern betrachtet

Der Pürierstab soll mein Szepter sein!

Feuilleton | aus FALTER 52/08 vom 23.12.2008

Feuilletonchef Klaus Nüchtern berichtet aus seinem Leben. Die Kolumnen als Buch: www.falter.at

In dem nicht ganz unspannenden und durch eine definitiv nicht unlässige Performance von Gene Hackman geadelten, im Übrigen in der unmittelbaren Vorweihnachtszeit spielenden Film "Enemy of the State" hat Will Smith die NSA am Arsch, die sein Privatleben und seine Wohnung einigermaßen auf den Kopf stellt. Naturgemäß missfällt dies dem jungen Anwalt. Worauf dieser affektiv, aber ausnehmend auffällig reagiert, ist die Entwendung seines Mixers. Wenn er abends nämlich aus dem Büro heimkommt, knackt er sich keine Büchse auf, sondern wirft ein paar Vegetabilia in den Mixer und drückt sich ein Gläschen Saft. "I like to blend", sagt Will Smith.

"I like to puree", sage ich. Und deswegen liebe ich meinen Pürierstab wie Will Smith seinen Mixer. Männern ohne Pürierstab misstraue ich. Es sind entweder klassisch virile Festfleischfetischisten (vulgo "Leberkäsheten") oder müde Memmen ohne Ernährerinstinkte.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige