Phettbergs Predigtdienst

Beim Poetry Slam im Einbaumöbel am Gürtel

Kolumnen | aus FALTER 52/08 vom 23.12.2008

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Unverschämt glatt geht das Jahr 08 ins Jahr 09 ein. Die ficken miteinander und merkst es nicht. Einbaumöbel baute die Tischlerei dort im Gürtelbogen 97, und die Lyrys machen jetzt einen Poetry Slam da rein, so leicht geht das und so schnell. In Riesenscheitern stapelt sich das nach Wärme Sehnende.

Es rundet sich alles, der Ring und der Gürtel genauso. Du bräuchtest nur ein Paddelboot am Fahrrad und könntest die ganzen Jahre hindurch rund dich tun. All die Jahre in einer Achterschleife. Wien, eine geniale Stadt! Der Ring wird vom Wienkanal vollendet und der Gürtel von der Wien persönlich. Es könnte auch mit Booten vom Wienkanal zur Wien gerudert werden. Und unterirdisch ist sowieso alles noch viel flüssiger - du denkst, und schon baust du ein Boot.

Schaut sehr düster aus, die Gürtel-Gegend beim Einbaumöbel, du sitzt drinnen wie in Abrahams Wurstkessel. Viele Sessel sind nicht da, und eine Bühne ist schneller aufgebaut, als du denken kannst. Und es gibt jeden ersten Donnerstag einen Poetry Slam, und da lesen ab 21 Uhr traumhafte Typys. Eine Frau las französisch-dütsch, und das Französische klang dermaßen bezaubernd. Ich hab kein Wort verstanden, es musste aber von einer Nacht des Begehrens handeln. Du hörst und verstehst.

Und dann wurde von van Dannen der Text "Neues von Gott" berichtet. So oft ich von ihm vorgelesen kriege, bin ich von van Dannens Texten bezaubert. Vorher hatte einer musiziert und klang sehr frisch, und ich wäre sofort in der Sehnsucht, mich in ihn zu verlieben. Doch ich mit meiner scheiß Schlafsucht. Komm ja zu nichts. Irgendeine Sucht steht mir immer im Weg. Denn wenn ich nicht schlafe, beginn ich am Ende wieder zu fressen?

Einbaumöbel, SOS!, baut mir ein Bett! Ich muss meinen Zwangsrhythmus einhalten, sonst droht mir Rückfall. Ich muss mich retten. Doch ich bliebe gerne jeden Tag dort im äußeren Gürtel 97, neben der Verkehrshölle ist absolut nichts vom Verkehr zu hören. So wunderbar viele Orte haben sich in Wien gerettet. Erst unlängst am Falter-Titel las ich, dass das Haas-Haus niedergerissen wird? Und ich jubelte. Es wäre dann das vierte Haas-Haus, was ich mir mit meinen Fingern abzählen muss.

Lauter Einbauten sind wir.

Die ungekürzte Version des Predigtdienstes ist über www.falter.at zu abonnieren.

Unter www.phettberg.at ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige