Tipps Pop

Wiederhören mit dem Protestpoeten Sigi Maron

Lexikon | aus FALTER 03/09 vom 14.01.2009

Altersmilde? Von wegen!

Sigi Maron ist ein streitbarer Wiener Politliedermacher aus dem Umfeld der Arena-Bewegung, der vor allem zur Hochblüte des Austropop in den 70er-Jahren hoch aktiv war und beherzt gegen Gott und die Welt respektive "Hausmasta" und sonstige "Saugfrasta" angesungen hat. Mitte der 80er ist der Rollstuhlfahrer mit "Geh no net furt" noch ein richtiger Ö3-Hit gelungen, später stellte er die Klampfe ins Eck. Jetzt hat der mittlerweile 65-Jährige wieder Lust auf die Musik bekommen. Unterstützt von der Ska- und Reggaeformation Rocksteady Allstars interpretiert er Texte aus seinem neuen Buch "Fahrrad gegen Mercedes. Gedichte und so"; einige alte Hadern werden aber wohl auch zu hören sein. GS

Radiokulturhaus, Mi 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige