Kunst Kritiken

Kunst-Förderpreis: And the winner is ...

Lexikon | Ulrich Tragatschnig | aus FALTER 03/09 vom 14.01.2009

Das Geheimnis ist vorzeitig gelüftet: Der in Feldbach geborene Künstler Karl Karner erhält den mit 11.000 Euro dotierten Förderungspreis des Landes für zeitgenössische bildende Kunst 2008. Sein fantasiebegabtes Aufbrechen herkömmlicher Skulpturbegriffe sowie die Arbeiten der übrigen Kandidaten sind noch bis 8.2. in der Neuen Galerie zu sehen. Drei Generationen finden sich da versammelt, von Malerei bis Rauminstallation ist alles da. Der Trend scheut Vorlautes, geht aber immerhin zu leisem Widerspruch: Entfesselt werden künstlerische Arbeitsmittel, Poesie bemächtigt sich sozialer Missstandslagen, und manches Erbe wird in spannungsreichen Renitenzen obsolet.

Neue Galerie, bis 8.2. Preisverleihung am 14.1., 18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige