Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Julia Ortner | aus FALTER 03/09 vom 14.01.2009

Jahrzehntelang galt Frau Lugner als eine der gefürchtetsten bitches im Wiener Societydschungel. Aber interessant, kaum steckt man die Baumeister-Ex mit anderen C- und D-Promis in ein australisches Fernsehferiencamp, wird sie ihrem unwürdigen Spitznamen Mausi erstmals tatsächlich gerecht. In Sachen Gemeinheit spielt sie höchstens in der Regionalliga Ost und schaut neben den anderen Damen im RTL-Dschungelcamp ("Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", tgl. 22.15 Uhr) aus wie eine lahme Ringelnatter. Keine Chance gegen die angejahrte Kobra Ingrid van Bergen, die einstige Filmdiva saß wegen Totschlags immerhin sieben Jahre im Häfen. Oder gegen die hinterhältige Nachtbaumotter Giulia Siegel, die Schlagerkomponistentochter terrorisiert die Münchner Schickeria seit Jahren mit ihrem Hobby, Leute hinterm Rücken auszurichten. Die Ladys sind in der Show generell zum Herumzicken, Bikinitragen oder für mütterliche Fürsorge zuständig, ein charmantes Frauenbild. Respect, RTL - selten so eine derbe Show gesehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige