Brünns Brüsseler Traum

Stadtleben | aus FALTER 03/09 vom 14.01.2009

Eine Ausstellung in Brünn zeigt tschechisches Design der späten 50er-Jahre

Bericht: Iris Meder

Unsere Kaplan-Turbine! Erfindung eines wasserkraftaffinen österreichischen Ingenieurs und inoffizielles Symbol fast aller österreichischen Weltausstellungspavillons. Da gerade keine verfügbare zur Hand war, hatte man für die Expo in Brüssel 1958 extra ein neues, verchromtes Schaustück anfertigen lassen. Und jetzt stellten auch die Tschechen die Kaplan-Turbine aus, spektakulär in einem futuristischen Stahlgestell vor ihrem Pavillon. Schließlich hatte Kaplan die Turbine, nachdem er seinen Job in Österreich verloren hatte, 1912 an der Deutschen Technischen Hochschule in Brünn entwickelt.

Tschechen auf der Weltbühne

Der Triumph der Tschechoslowakei auf der Brüsseler Expo schien damals keine Grenzen zu kennen. Der aufgeständerte, geschwungene Glaspavillon wurde mit dem "goldenen Stern" ausgezeichnet und zum beliebtesten der Weltausstellung. Insgesamt gingen 170 der (allerdings wohl nicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige