Stil

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 03/09 vom 14.01.2009

Matthew Williamson für H&M

Das Engagement von Comme des Garçons Rei Kawakubo als Gastdesignerin vergangenen Herbst hat die Kundschaft bei H&M doch weniger verstört, als viele erwartet haben. Und schon steht der nächste Modestar beim Kleiderriesen in den Startlöchern. Der britische Designer Matthew Williamson wird neben einer Frauenkollektion erstmals auch für Männer Mode machen. Ab April. Für den Sommer.

Infos: www.hm.com

Fashionauten

Der österreichische Modekosmos findet ab sofort auch vereinigt im Internet statt: Designer und Labels wie Lena Kvadrat (Art Point), Artista, Göttin des Glücks, km/a, Maronski, Masi, meyota, Pitour oder ulliKo haben sich unter dem Namen Styleaut zusammengetan und vertreiben online Trag- und Leistbares.

We are sale-ing

Kurz nach dem Weihnachtsgeschäft und wohl auch angesichts magerer Aussichten hat in den Läden das große Reduzieren begonnen. So gibt's in fast allen großen Ketten fast alles schon viel billiger. Auch die kleinen, feinen Geschäfte machen mit beim Runtersetzen - teilweise bis zu 50 Prozent gibt's bei Be a good girl und Co.

Kopfarchitektur

Noch bis 2. Februar ist im Architekturzentrum Wien die Ausstellung "Architektur beginnt im Kopf" zu sehen, die sich mit dem kreativen Arbeitsumfeld von Architekturschaffenden befasst. Am Mittwoch, 14. Jänner (18 Uhr), spricht der Architekt Hermann Czech mit der Kuratorin Elke Krasny über sein in der Ausstellung gezeigtes Projekt "Hotel Messe Wien".

Infos: www.azw.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige