Der System-Cup: Bitte nicht!

Stadtleben | aus FALTER 03/09 vom 14.01.2009

Eine deutsche Espresso-Kette versucht ihr Glück jetzt auch in Wien

Das Thema Kaffee gehört der Industrie und der Systemgastronomie. So traurig es ist, aber dieses herrliche Getränk - mit Wein und Tee wohl eines der diffizilsten und erlesensten Produkte, die Menschen aus pflanzlichen Rohstoffen zu gewinnen vermögen - ist aufgrund der Strukturen von Anbau und Handel ganz einfach ein Ding der Multis.

Ein relativ junger Trend ist die Systematisierung und Standardisierung auch der Kaffeeverabreichung, ins Leben gerufen nicht zuletzt durch den Erfolg von Starbucks und die Erschließung der USA und Asiens für das Thema Espresso. Jüngstes Beispiel dafür ist die deutsche Kaffee- und Franchisekaffeehauskette Cup & Cino, die mittlerweile in Ried, Linz, Traun und Graz Fuß gefasst hat und vergangene Woche nun endlich auch ihr erstes Outlet in Wien eröffnete.

Der Platz ist nicht schlecht: ein großes Lokal, direkt hinter dem Parlament, mit Blick auf die hintere Portikusfassade und den goldenen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige