Nachgefragt: Wie wienerisch sind Sie?

Prüfen Sie Ihren Urbanitätsgrad!

Politik | aus FALTER 04/09 vom 21.01.2009

1 Was versteht man unter dem Wiener Eistraum? A Eine Eisspezialität mit Marzipan B 5400 Quadratmeter künstliche Eisfläche C Wiener Eisrevue-Programm mit Walzerschwerpunkt, derzeit zu Gast in Berlin

2 30.300 Euro fürs Wiener Integrationshaus wurden gespendet, weil A bei Billa 7000 umweltfreundliche Weihnachtssackerln verkauft wurden, B im Stephansdom im Jahr 2008 eine neue Spendenbox aufgestellt wurde, C die Bundesregierung ihre Weihnachtsgeschenke versteigerte

3 Der revitalisierte Wollner-Hof am Brunnenmarkt ist benannt nach A der nahe gelegenen Wollnergasse, B der einst dort ansässigen Wollfabrik, C einer jüdischen Wiener Kaufmannsfamilie

4 Wegen der Bauarbeiten zum neuen Hauptbahnhof A müssen Mieter des Antonie-Alt-Hofs umziehen, B werden ÖBB-Züge teurer, C wird der Gürtel gesperrt

5 Die Gläubiger der EM-Fanzone sind verärgert, weil A sie mit einem Ausgleich von 40 Prozent leben müssen, B gar kein Geld bekommen, C als Ersatz am nächsten Donauinselfest catern dürfen

Antwort 1: B 5400 statt 4400 Quadratmeter gefrorenes Eis zum Schlittschuhlaufen Antwort 2: A Die Aktion wurde von SPÖ-Umweltstadträtin Ulli Sima initiiert Antwort 3: C Das Objekt wurde "arisiert" und in den 70er-Jahren von einem Nachfahren der Wollners verkauft Antwort 4: A Die Mieter bekommen Ersatzwohnungen Antwort 5: A Der Generalunternehmer ging in Konkurs


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige