Technik

Dinge, die uns brauchen

Medien | aus FALTER 04/09 vom 21.01.2009

YouTube bringt uns endlich couchreifes Internet-TV

Prüfbericht: Thomas Vašek

Das Fernsehen der Zukunft kommt aus dem Web. Dieses Versprechen hören wir schon lange. Seltsam nur, dass wir uns immer noch durch unsere Kabel- oder Satellitenkanäle zappen, als hätte die Internetrevolution nie stattgefunden. Das könnte sich allerdings bald ändern. Googles Videoportal YouTube hat eine clevere Lösung gefunden, um Internetvideos auf den Fernsehbildschirm zu bringen. Mit den Spielkonsolen Playstation 3 (Sony) und Wii (Nintendo) kann man jetzt via Webbrowser auf das YouTube-Angebot zugreifen. Es reicht, in der Adresszeile des Browsers www.youtube.com/tv einzugeben - und schon lassen sich Videos herunterladen und auf dem TV-Bildschirm betrachten.

Das Spielkonsolen-Interface könnte dem Webfernsehen zum Durchbruch verhelfen. Denn das YouTube-Angebot wächst nicht bloß ständig, sondern wird auch qualitativ immer besser. Neuerdings lassen sich sogar hochaufgelöste HD-Videos bei YouTube hochladen. Die Zeit der pixelig-verschwommenen Filmchen aus den Anfangstagen dürfte bald vorbei sein. Im offiziellen YouTube-Blog heißt es, man wolle mit dem neuen Angebot den "offenen TV-Zugang zu Webvideos" fördern. Die höchst erfolgreichen Spielekonsolen an die YouTube-Welt anzudocken ist eine grandios einfache Idee, die unsere TV-Gewohnheiten grundlegend verändern wird. Internetvideo aus der Glotze, bei Chips und Bier - das ist das Ende des Fernsehens, wie wir es heute kennen.

Thomas Vašek ist Chefredakteur des PM-Magazins und rezensiert für den Falter jede Woche Mediengadgets


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige