Eine Familie auf Herbergssuche

Stadtleben | aus FALTER 04/09 vom 21.01.2009

Schwimmvater Zeljko Jukic sucht einen Verein - keine leichte Aufgabe

Bericht: Johann Skocek

Der SC Austria, derzeit eine Art Mobil-Home der Familie Jukic, wird sich demnächst Wiens größtem Sportverein, dem WAT Wien, anschließen. Das ASKÖ-Mitglied Wiener Arbeiter Turn- und Sportverein versammelt etliche Klubs unter seinem Dach.

Paul Schauer, der Präsident des Österreichischen Schwimmverbandes OSV, hat die Ehe zwischen WAT und SC Austria angebahnt.

Die Ausschlussdrohung des Wiener Schwimmverbands gegen den SC Austria würde sich dadurch erledigen. Schauer wäre ein Imageproblem los und die Gefahr, womöglich zwischen Jukic und dem Wiener Verband entscheiden zu müssen.

Schauers Bekannte Grete Laska, die Wiener Vizebürgermeisterin und für Sport verantwortliche Stadträtin, bat den WAT-Vizepräsidenten Gerhard Scherbaum um Vermittlung. Sie will unter keinen Umständen die medaillenträchtige Jukic-Sippe an das Land Niederösterreich verlieren.

Rathauspolitik und Sport

Politiker haben mit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige