Für Helmut

Von Peter Rosei

Steiermark | aus FALTER 04/09 vom 21.01.2009

Als Helmut seinen Sechziger feierte, umarmte ich ihn und sagte: "Du bist der Beste meiner schlechten Freunde!" Heute würde ich das nicht mehr sagen. Ich würde sagen: "Du bist mein Freund!" - Es stimmt: Unsere Eskapaden waren Legion, und wenn wir einander beeinflusst haben, so bestimmt auch in dem Sinn, den Mütter gern als "schlecht" bezeichnen. Die Boheme und das Bohemehafte waren Markenzeichen von Helmut. Der Herr Hut. Wer erinnert sich nicht an den bubenhaften Charme, mit dem er sich in jedem Ambiente, an jeder Bar, in jedem Ausschank, in jedem Kreis, vornehm oder weniger vornehm oder überhaupt ganz ordinär, Platz und Aufmerksamkeit zu schaffen wusste?

Im "Professor Bernardi" von Schnitzler steht die schöne Stelle: "Als Beamter, da hat man nur die Wahl - Anarchist oder Trottel." Gemeint ist damit: Wer Gesetze und Vorschriften mit dem Leben verwechselt, sie gar für das Leben selber hält, wer nicht den Witz und die Kraft hat, sich gelegentlich darüber hinwegzusetzen ... Helmut war


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige