Steirerbrauch

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 04/09 vom 21.01.2009

SCHIFAHREN Die weichen Pölster auf den Fichtenwipfeln, das sanfte Schaukeln der Gondel, die bunten Pfeile auf den Buckelpisten, schneiden weiße Fontänen in den Hang. Schön! Die dicken Bäuche in den Winterhütten, das sanfte Gaukeln der Schondel, die bunten Lacken in den Likörstamperln, flecken nasse Bilder auf die Lätze. Schön! Die harten Panzer auf den Unterarmen, das sanfte Gonkel der Schaudel, die bunten Striche auf den Gipsverbänden, da lachen die Kinder und Primare! Schön! Und am Abend, wenn die Oberärzte und die Buckelschneider und die Liköranpatzer und die Gondoliere in der Discotenne Slowfox tanzen und manchmal, wenn es passt, auch mehr, dann stehen die Herzen des Tourismusverbandsvorsitzenden, seines Stellvertreters und dessen Gattin beinahe still vor Freude. Nur die Kinder müssen dann schon schlafen. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige