Tipps Party/Pop

Falsches Blut für die Fashion-Brut

Lexikon | Florian Obkircher | aus FALTER 04/09 vom 21.01.2009

Theo Keating hat beinahe so viele Pseudonyme wie Scheiben in der Plattentasche. Als Wiseguys schrieb der Londoner in den 90ern neben Fatboy Slim Big-Beat-Geschichte, als Touché produzierte er Stiereier-House für große Discotempel. Mit seiner aktuellen Band Black Ghosts setzt er auf Synthie-Rock, sein neuestes Alias lautet Fake Blood. Als solcher verschweißt er Breakbeats mit perfiden Rave-Sirenen und dicken Bässen. Eine funktionale wie amüsante Mixtur, die bereits von Hipstern wie Hot Chip oder The Kills durch Remixaufträge abgesegnet wurde. Sein Wien-Besuch wird vom Fashionblog Stylish Kids in Riot präsentiert. Ein Name, der wohl auch als Motto der Nacht gelten dürfte.

Fluc Wanne, Fr 23.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige