Tipps Pop

Ein mörderischer Spaß aus dem Hause Kreisky

Lexikon | aus FALTER 04/09 vom 21.01.2009

Sie nennen sich Mord und sind eine Rhythmus und facettenreiches Grobianertum geschickt einende Nebenbaustelle der Band Kreisky. Gitarrenlärm lässt das Quintett auf die Wucht von gleich zwei Schlagzeugen treffen, elektronische Beats sind ebenfalls möglich. Mords Debüt "Chapter Done" wusste 2007 um Kraut- und Noiserock ebenso Bescheid wie um körperbetonte Frühformen elektronischer Popmusik; Ende 2008 ist bereits das zweite Album erschienen. Es heißt zwar "Fun Fun Fun", ist aber alles andere als ein harmloser Spaß, knüpft es als ebenso unbarmherziger wie spannender Brocken Musik doch nahtlos an seinen Vorgänger an. Im Vorprogramm: psychedelisch angehauchter Avantgarderock von Primordial Undermind. GS

Fluc, Do 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige