Tipps

Reichtum der Ethnien

Lexikon | aus FALTER 05/09 vom 28.01.2009

Vier Jahre lang war das Wiener Museum für Völkerkunde wegen Renovierung geschlossen und auch die Neueröffnung des unterdotierten Hauses erfolgt nur in Raten. Die Kollektionen aus Süd- und Südostasien sowie den Himalayaländern, die 30.000 Objekte umfassen, werden mit einem Schwerpunkt auf Religion nun wieder dem Publikum präsentiert. Parallel dazu laufen Sonderausstellungen: „Kunstvoller Widerstand“ widmet sich Gegenwartskunst aus Sri Lanka; die Schau „Straps & Bands“ zeigt kunstvoll geknüpfte Bänder, die von Prunkgürteln bis zu Tierschmuck reichen. Nach Tibet führen die S/W-Fotografien von Barbara Krobath. NS

Museum für Völkerkunde, bis 2.3.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige