Zitiert

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 05/09 vom 28.01.2009

Die Enthüllungen des Falter im Fall Israilov gingen von Wien um die Welt. Die Agenturen AP und APA griffen die Story auf.

Die Moscow Times zitierte „Vienna’s Falter weekly“.

Die Süddeutsche und das Handelsblatt nannte den Falter als Quelle.

Der Spiegel schrieb unsere Geschichte ab, vergaß jedoch das Zitat. In Wien erwähnten dafür Heute, Standard, SN und Österreich den Falter.

Die Kronen Zeitung setzte die Zeile „Fekter unter Beschuss“ aufs Cover, denn „das Innenministerium bestätigte einen Falter-Bericht, dass die Exekutive schon im Juni von einem Mordplan gehört habe“.

Im Kurier urteilte Peter Rabl, die „Eiserne Lady ist reif für die Verschrottungsprämie“, denn dem „Falter ist es zu verdanken, dass das Versagen der Exekutive enthüllt wurde“.

ORF-Radio und ZiB zitierten ausführlich. Peter Pilz gestaltete mit unseren Enthüllungen seine Anfrage an Innenministerin Fekter.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige