Die Islamlehrer

Politik | aus FALTER 05/09 vom 28.01.2009

Eine neue Studie enthüllt das autoritäre und undemokratische Weltbild muslimischer Religionslehrer

Text: Stefan Apfl

Die Ergebnisse sind katastrophal“, erzählte Mouhanad Khorchide vor einem halben Jahr bei einem Gespräch im Café Schottenring. Mehr verriet der Mann über seine Dissertation zum Thema Islamischer Religionsunterricht in Österreich nicht. Die Wahlen standen kurz bevor, und er wollte den Freiheitlichen keine Munition für einen Anti-Islam-Wahlkampf liefern.

Im Oktober werde die Arbeit als Buch erscheinen, dann müsse die Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGIÖ) endlich handeln (siehe Interview Seite 12). Das Buch ist nicht erschienen. Über die Gründe dafür lässt sich nur spekulieren, Khorchide ist seit dem Treffen nicht mehr erreichbar. Die Studie ruht derweil in der Nationalbibliothek, dorthin verirrt sich auch kein Freiheitlicher auf der Suche nach Integrationsproblemen. Die IGGIÖ ist über die Ergebnisse informiert, an einer breiten Debatte scheint keiner ihrer Funktionäre


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige